St. Martin einmal anders

Durch die anhaltende Corona-Pandemie musste leider auch in unserer Ortsgemeinde der diesjährige Martinsumzug ausfallen.

Um nicht komplett auf die leuchtenden Kinderaugen verzichten zu müssen ließ sich der Vorstand des DVV kurzerhand eine „sichere“ Alternative einfallen.

Einige Tage vor Sankt Martin wurden alle Einwohner per Flyer über die Aktion “Laternen an der Tür” informiert und eingeladen ihre Laternen am Abend des 13. November gut sichtbar in die Fenster oder die Haustür zu hängen.

Dem entsprechend waren viele Wohnungen an diesem Abend hell erleuchtet und mit selbstgebastelten Laternen geschmückt. Alle ausgestellten Laternen wurden von Sabrina Schick und Kerstin Krämer gezählt und erfasst. Als kleines Dankeschön für die Teilnahme an der Aktion wurde von unserem Dorfverschönerungsverein pro Laterne ein Gutschein für einen Weckmann gestellt und im jeweiligen Briefkasten hinterlegt. Dieser konnte am Folgetag in einer Bäckerei in Flammersfeld eingelöst werden.

Das Organisationteam bedankt sich für die zahlreiche Teilnahme und konnte an diesem Abend insgesamt 53 Gutscheine verteilen über die sich die Kinder am nächsten Tag bestimmt sehr gefreut haben.

 

Laternenumzug_320x200